Mehr Farbe ins Spiel - Verschönerung der Rheingauschule Drucken
Geschrieben von: Max Mühlhause, Lars Semmler und Robert Fladung   
Mittwoch, den 05. Oktober 2011 um 11:19 Uhr

 

 

Vielen Schülern ist es schon aufgefallen: Die Bänke sind neu gestrichen, ebenso die Pinnwände. Wer nun glaubt, dass kleine Wichtel sich in die Schule eingeschlichen und geholfen haben, unsere Schule noch schöner zu machen, liegt fast richtig. Nur, dass diese Wichtel in Wahrheit Schüler unter der Leitung von Herrn Hilger und Herrn Riewe sind und während der Projektwoche mit viel Engagement der Schule neuen Glanz verleihen.

Zu ihrer Arbeit gehörte beispielsweise das Streichen der Holzbänke, dessen Verfahren uns Herr Hilger erläutert: Die Bänke werden zuerst mit Schmirgelpapier abgeschliffen, um alte vorhandene Schutzlasuren zu entfernen und das Holz anzurauen, damit die neue Schutzfarbe besser und länger hält. Wenn diese Arbeit auch etwas langweilig wirkt, sind die Schüler dennoch mit viel Freude dabei.  Zum zweiten Projekt der jungen Handwerker zählt das Streichen der tristen Holzpinnwände. Nun sind in den Gängen keine alten holzfarbenen Bretter, sondern ansprechende Pinnwände in einem zarten Grau vorzufinden, wie uns zwei Projektteilnehmer verraten.

Am vorletzten Tag der Projektwoche sammeln die Schüler auf dem Schulgelände Müll und widmen sich der Gartenarbeit. Am Ende bleibt noch Zeit für kooperative spielerische Aktivitäten. Von diesem Projekt werden wohl alle Schüler profitieren, denn in einer schönen Umgebung lernt es sich gleich viel besser.

 

prowo4
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Oktober 2011 um 16:00 Uhr