Start Rund um die Schule
Rund um die Schule
Anbringen von Abi-Plakaten - bitte beachten! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rheingauschule   
Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 10:19 Uhr

Abiplakate

Ab wann dürfen Abiplakate aufgehängt werden? Am Wochenende vor der ersten schriftlichen Prüfung. Wo und wie dürfen die Plakate aufgehängt werden? An Sträuchern und Bäumen (achtet aber bitte auf die Äste) und gerne mit Panzer-Klebeband an den Wänden.

 
Tag der offenen Tür am 17.2.2018 ab 9.30 / aktuelles Programm PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rheingauschule   
Samstag, den 17. Februar 2018 um 06:54 Uhr

Tag der offenen Tür 2018

Wir bieten Ihnen und euch am Tag der offenen Tür: Schnupperunterricht bei den zukünftigen Klassen- und Fachlehrern; Informationen über Fremdsprachen, Nachmittagsunterricht und Methoden-curriculum; Beratung beim Übergang von der Realschule zum Gymnasium

 

 pdf-icon Programm mit Zeiten und Räumen
link-icon  weitere Informationen / Menüplan der Mensa 

 

 

 
Vollsperrung der B42 zwischen Rüdesheim und Assmannshausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rheingauschule   
Freitag, den 16. Februar 2018 um 18:39 Uhr

Von Montag 19.02.2018 bis Sonntag, 18.03.2018 wird eine Baumaßnahme (Errichtung einer Stützwand) unter Vollsperrung auf der B 42 zwischen Rüdesheim und Assmannshausen erfolgen.bus

Linie 171:

Der Busverkehr (Fahrtenpaar nachts von/nach Lorchhausen Linie 171) wird über Aulhausen umgeleitet. Diese Fahrt endet und beginnt bereits in Lorch Bahnhof.

Da der Bus an der Haltestelle „Assmannshausen Bahnhof“ auf der Fahrt nicht vorbeikommt, wird diese herausgenommen und auf die Haltestelle „Assmannshausen Kirche“ und „Schiffsanlegestelle“ verwiesen.

Durch die Umleitung ist bei den Fahrten mit einer Verspätung je Richtung von 10 Minuten an der Endhaltestelle zu rechnen.

Die an Schultagen verkehrende Fahrt 12:27 Uhr von Geisenheim Ursulinen über Rüdesheim Hildegardisschule nach Assmannshausen endet bereits in Rüdesheim Bahnhof um 12:45 Uhr.

Die an Schultagen verkehrende Fahrt 13:25 Uhr von Rüdesheim Hildegardisschule nach Lorchhausen endet bereits in Rüdesheim Bahnhof um 13:32 Uhr.

Linie 191:

Der an Schultagen verkehrende Bus der Linie 191 um 12:20 Uhr ab Geisenheim Ursulinen über Rüdesheim Hildegardisschule 12:25 Uhr muss umlauftechnisch in Rüdesheim Bahnhof 12:30 Uhr enden.

Der an Schultagen verkehrende Bus der Linie 191 um 13:25 Uhr ab Geisenheim Ursulinen wird über Presberg (ohne Assmannshausen) umgeleitet und erreicht die Haltestelle Lorch Kreuzkapelle um 13:55 Uhr.

Hier ist ein Umstieg auf die Linie 191 um 13:58 Uhr nach Ranselberg, Sauerthal, Ransel und Wollmerschied vorgesehen.

Der Bus der Linie 191 verkehrt weiter über die Haltestellen in Lorch – Vortheil, Große Au, Marktgasse, Bahnhof und Wisperbrücke.

 
Lesung von Manfred Theisen in der Aula PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Maria Brachtendorf   
Donnerstag, den 15. Februar 2018 um 21:59 Uhr

IMG-20180215-WA0015IMG-20180215-WA0012

Trotz Schnee und Verkehrschaos auf der A3 kämpfte sich am 15.2.18 der Autor Manfred Theisen von Köln nach Geisenheim, um 140 Schülerinnen und Schülern der E-Phase sein Buch „Angst sollt ihr haben“ vorzustellen. In diesem hochaktuellen Jugendroman erzählt Herr Theisen vom Abiturienten Felix, dessen Lebenswelt und Freundeskreis von rechtem Hass geprägt ist. In der Aula ist es mucksmäuschenstill, als der Autor die Anfangsszene des Buches vorliest, in der Felix mit Sturmhaube und Schlagring in einer Kölner U-Bahn-station zwei Araber angreift, niederschlägt und seine „Macht“ demonstriert. Unglaublich brutal kommt einem diese Schilderung vor, doch Herr Theisen betont im Gespräch mit den Schülern immer wieder, dass es ihm ganz wichtig ist, die Handlungen und Gedanken des Protagonisten genau und ungeschönt zu beschreiben, nichts zu verharmlosen oder einfach nur grob anzudeuten. Es würde dem Autor nicht reichen, nur zu sagen, dass „die Nazis“ böse sind oder Gewalt anwenden. Er möchte konkret werden. Die Taten benennen. Genau das macht Theisens Buch so fesselnd und gleichzeitig so brutal. Es schildert Taten, die wir leider allzuoft in der Presse lesen oder hören, aber eben nicht in dieser Deutlichkeit. Im Roman gelingt es dem Autor, den Leser mitten in die Gedanken- und auch in die Gefühlswelt des Protagonisten Felix eintauchen zu lassen. Und das ist beklemmend. Herr Theisen unterbricht seine Lesung immer wieder und erzählt über Diskussionen zu Hause mit seiner zwölfjährigen Tochter zum Thema Rechtsradikalität oder über seine Erlebnisse bei einer einwöchigen Recherche im rechten Millieu. Was er da erlebt hat, ist zum Teil noch eine Stufe härter, als es sein Roman ohnehin schon ist. Aber die 140 Jugendlichen in der Aula folgen gebannt seinem Vortrag. Ein Schüler sagt im Anschluss, dass er die 60 Minuten äußerst spannend und interessant gefunden habe. Eigentlich meine man zu wissen, was mitten bei uns in Deutschland immer wieder passiere, aber es sei faszinierend, jemandem zuzuhören, der so viel schon erlebt hat und die Dinge deutlich beim Namen benennt.

Die Stunde ist ganz schnell vorbei, sodass Herr Theisen nur noch kurz umreißen kann, wie es in seinem Buch mit der Hauptperson weitergeht. Felix gelangt über den neuen Freund seiner Mutter in eine Parteiszene, lernt extreme Leute kennen, noch extremeres Gedankengut. Er lernt gleichzeitig, wie man seine Gesinnung positiv formuliert und argumentativ vorgeht, ja sogar gesellschaftsfähig macht. Am Ende radikalisiert sich Felix und führt einen Angriff auf ein Flüchtlingsheim durch. Er wird verhaftet. Und er lernt im Gefängnis, an welcher Abzweigung in seinem Leben er den falschen Weg gewählt hat. Und das ist eigentlich der Beginn des Buches. Der Jugendroman startet mit einem Brief von Felix an den Leser, in dem er vor Rechtsradikalisierung warnt und seine neue Denkweise erläutert. Vielfalt vor Ort.

Die Schülerinnen und Schüler der E-Phase bedankten sich bei Herrn Theisen mit langem Applaus für eine ehrliche, deutliche, schockierende und sehr fesselnde Lesung.

 
Das duale Studium zum Mitnehmen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: dualesstudium-hessen.de   
Mittwoch, den 14. Februar 2018 um 10:55 Uhr

Flyer Duales Studium Hessen kleinFlyer Duales Studium Hessen 3-1

Flyer Duales Studium Hessen 3-2


Besuchen Sie die Woche des dualen Studiums vom 24.2. bis 3.3.2018 in ganz Hessen. Zehn Jahre duales Studium in Hessen. Ketchup oder Mayo? Schoko oder Keks? Ausbildung oder Studium? Wir machen Ihjnen die Entscheidung leicht: Einfach beides nehmen!

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 5 von 14