Start Rund um die Schule
Rund um die Schule
Rheingauschüler geben Konzert zum Thema „Sportsgeist“ PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wiesbadener Tagblatt   
Montag, den 28. Mai 2018 um 00:13 Uhr

Vom Programmheft lächelte das Schulmaskottchen, der „Geist des Rheingaus“, die Besucher des Frühlingskonzerts der Rheingauschule in diesem Jahr in Sportdress und Stirnband an. „Sportsgeist“, so das Motto, für das sich die vier Ensembles der Schule in diesem Jahr entschieden hatten. Passend zur anstehenden WM habe man sich dabei besonders von vergangenen Weltmeisterschaften und Olympiaden inspirieren lassen, sagt die Leiterin des Orchesters, Silke Trzcinski. „Jedes Ensemble hat die für sich passenden Stücke ausgesucht“, erklärte Trzcinski, die neben ihrer Tätigkeit als Musiklehrerin auch selbst als Musikerin und Dirigentin aktiv ist. Den Titel „Olympic Fantasy“ nach Motiven aus „One Moment in Time“ von Whitney Houston hatte ihr Mann für das Orchester komponiert und arrangiert. Der Titel war 1988 zur inoffiziellen Olympia-Hymne geworden und passte so perfekt zum Motto. Eindrucksvoll zeigte das aus 40 Musikern bestehende Orchester, welche musikalischen Leistungen sie bereits erbringen können.Pressegeist

Inspiriert von WM und Olympia
Zuvor hatten bereits einige der Jüngsten beweisen können, was sie schon gelernt haben. Unter der Leitung von Valieta Verzivolli präsentierte eine Gruppe von Sechstklässlern der Streicher-AG den Titel „My heart will go on“. Anders als bei anderen Ensembles können die Schüler an dieser AG auch ohne Vorkenntnisse teilnehmen und in der Gruppe das Instrument erlernen, erklärt Silke Trzcinski.

An so einem musikalischen Abend durfte natürlich auch der Schulchor des Gymnasiums nicht fehlen. Mit Kapuzenjacken bekleidet und die Mütze tief ins Gesicht gezogen, betraten die zehn Sänger wie Henri Maske zu den Klängen von „Conquest of Paradise“ die Bühne, bevor sie in die bekannte Hymne einstimmten. Doch auch mit den Titeln „The Time of my Life“ und „Waka Waka“, dem offiziellen Lied der Weltmeisterschaft 2010, konnten sie die Konzertbesucher begeistern. Besonders überraschte an diesem Abend auch die „Rock Band“ von Lehrerin Juliane Nolden. Neben „Auf uns“ von Andreas Bourani und „Californication“ von den Red Hot Chilli Peppers hatten sie an diesem Abend auch ein Queen-Medley in petto. Die sowohl instrumental als auch gesanglich anspruchsvollen Stücke meisterten die teils sehr jungen Schüler mit Bravour.

Den Abschluss bei den Ensembles machte an diesem Abend die Big Band mit Lehrer Michael Bibo. Wie schon beim Orchester unterstützten einige Lehrer die Big Band musikalisch. „Es ist eine Form der Unterstützung und Wertschätzung und soll den Schülern auch ein Ansporn sein“, so Silke Trzcinski. Mit den Titeln „Can’t stop the Feeling“ von Justin Timberlake und dem von Michael Bibo zusammengestellten Medley „From Jump to Jump“ sorgte die Big Band für einen jazzigen Abschluss, der die Zuhörer zu Begeisterungsstürmen hinriss.

Schulleiter stolz auf Schüler-Leistung
Zu „Wavin‘ Flag“ standen dann schließlich alle Schüler noch einmal gemeinsam auf der Bühne des Atriums. Schulleiter Thomas Fischer zeigte sich stolz über die Leistung der Schüler. „Jedes Jahr überlegen sich unsere Ensembles etwas Neues“, erklärte er, der neben der musikalischen Fachschaft auch dem Moderator Marco Schubbach dankte. Der Schüler hatte durch den Abend geführt und selbst noch im Orchester, der Rock Band und der Big Band mitgespielt. Für ihr Engagement bestätigte Schulleiter Fischer dann den Schülern noch, dass diese am nächsten Tag etwas länger schlafen könnten: „Ihr habt es euch verdient.“

Wiesbadener Tagblatt vom 26.5.2018

 
Die Rheingauschule ist „gesundheitsfördernde Schule“ PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Gesundheitsteam   
Freitag, den 18. Mai 2018 um 22:27 Uhr

Schule und GesundheitWenn der Kultusstaatssekretär und weitere 70 Gäste unter Anleitung von Sophie Link (Q2) in unserer Aula Zumba tanzen, die Rockband „We are the Champions spielt“ und der Spanischkurs der 7a und 7b mit Frau Sachs-Bockelmann durch die Aula springt, dann kann es sich nicht um einen normalen Schultag an unserer Schule handeln. Und so war es auch nicht.

Am 15.05.2018 wurde der Rheingauschule von Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel das Gesamtzertifikat „gesundheitsfördernde Schule“ überreicht.

Nach einem fünfjährigen Schulentwicklungsprozesses und vier verliehenen Teilzertifikaten (Sucht- & Gewaltprävention, Ernährung- & Verbraucherbildung, Bewegung & Wahrnehmung, sowie Lehrergesundheit) ist die Rheingauschule glücklich und stolz nun diese Auszeichnung erhalten zu haben. Damit ist die Rheingauschule im Rheingau das einzige grundständige Gymnasium ab Klasse 5, das diesen Titel trägt.

Die Rheingauschule hat sich die Gesundheitsförderung auf die Fahnen geschrieben, weil wir davon überzeugt sind, dass für die Fähigkeit einer Schule Leistungen zu erbringen, eines unabdingbare Voraussetzung ist: Die Gesundheit aller am Schulalltag beteiligten Personen.

Das Projekt der Gesundheitsförderung wurde bewegt und getragen von der Zusammenarbeit und dem Engagement vieler verschiedener Menschen, wie dem Gesundheitsteam der Rheingauschule, unter Leitung von Frau Nierste, den Elternvertretern und der Schulleitung.

Wir freuen uns, dass ab heute der Geist des Rheingaus in einer gesundheitsfördernden Schule wehen kann.

 

link-iconPressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums

Um das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ beantragen zu können, müssen vier Teilzertifikate erworben werden. Voraussetzung hierfür sind Zertifizierungen in den Bereichen Ernährung & Konsum sowie Bewegung & Wahrnehmung und zudem zwei eigene gesundheitsbezogene Profilelemente (Sucht- & Gewaltprävention, Verkehrserziehung & Mobilitätsbildung oder Lehrkräftegesundheit).

 

Verleihung06 Verleihung07 Verleihung14
Verleihung02 Verleihung03
Verleihung02 Verleihung03
Verleihung02 Verleihung03
Verleihung02 Verleihung03
Verleihung02 Verleihung03
Verleihung02 Verleihung03
Verleihung02 Verleihung03

Fotos: M. Kissel

 
Bedarfsermittlung für Schließfächer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Fischer   
Donnerstag, den 17. Mai 2018 um 07:47 Uhr

Bedarfsermittlung für Schließfächer im Gebäudeteil E (Westgebäude).

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler der Oberstufe,

mit Beginn des Schuljahres 2018/19 werden wir im Gebäudeteil E (West-Gebäude) Schließfächer der Firma AstraDirect aufstellen lassen. Diese Schließfächer werden mit komfortablen digitalen i-PIN® Tastenschlössern ausgestattet sein. Darüber hinaus werden die Schließfächer dem Farbkonzept unserer Schule entsprechen.

Die Kosten für die Benutzung eines Schließfaches belaufen sich auf 2,20 € monatlich und sind als Jahrespauschale im Voraus zu bezahlen. Der Mieter leistet zu Beginn der kostenpflichtigen Nutzung eine Kaution in Höhe von 30,00 €. Diese wird bei Vertragsende und nach Kontrolle des einwandfreien Zustandes des Faches wieder zurückgezahlt.

Die alten gelben Metallschließfächer, die bislang im Westgebäude aufgestellt sind, werden am Schuljahresende entfernt, die neuen unmittelbar darauf im Westgebäude aufgestellt. Das heißt, die alten gelben Metallschließfächer müssen bis spätestens Freitag, den 22.06.2018 um 10.30 Uhr (letzter Schultag) vollständig leer geräumt sein – gerne auch früher. Die Schlüssel können ab sofort im Sekretariat abgegeben werden.

Die Belegung der neuen Schließfächer kann unmittelbar nach den Sommerferien erfolgen. Damit Sie, bei entsprechendem Interesse schon jetzt ein Schließfach mieten können, fügen wir diesem Elternbrief das Antragsformular der Fa. AstraDirect bei. Dieses Formular geben Sie bitte bis 22.06.2018 im Sekretariat ab. Alternativ können Sie sich auch online unter www.astradirect.de anmelden und informieren.

Über das Online-Serviceportal für Schüler der Firma AstraDirect haben Sie die Möglichkeit jederzeit alle Belange rund um das Schließfach (Fach mieten/wechseln, PIN-Code anfordern, Kunden- und Vertragsdaten einsehen, etc.) selbst zu erledigen.

Die weitere Abwicklung erfolgt nicht über das Schulsekretariat und auch nicht über die Hausmeister!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.Gebaeude Logo

Freundliche Grüße

Thomas Fischer

(Schulleiter)

Anlage

 
Hansenberg- und Rheingau-Teams präsentieren Businesskonzept PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lars Jügler/Paul Rauh   
Montag, den 14. Mai 2018 um 09:28 Uhr

Deutscher Gründerpreis – Hansenberg- und Rheingau-Powerteams präsentieren ihr Businesskonzept bei Naspa und EBS.

Hansenberg und Rheingauschule gesamt bei ebs 1 25 03 2018„Wunderbar! Mit Eurem Fachwissen und Engagement im Alter von nur 16-17 Jahren habt Ihr hier tolle Präsentationen gezeigt. Wir drücken fest die Daumen für das Finale in Hamburg!“ Christof Glaser, M.Sc., Business Development Manager der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel zeigte sich fasziniert. Die zwei Schülerteams der Rheingauschule und der Internatsschule Hansenberg aus Geisenheim hatten mit ihren Präsentationen und der fachlichen Darstellung des Businesskonzepts die Experten der EBS offensichtlich überzeugt. Die Kooperation mit der Rheingauschule ist neu, aber hat sich für beide Seiten bereits als nützlich und hilfreich bewährt.

Beim bundesweit größten Existenzgründer-Planspiel, dem Deutschen Gründerpreis für Schüler, nehmen im Jahr 2018 mit ca. 5.200 weiteren Schülern in Deutschland auch 2 Teams der Rheingauschule und des Hansenberg mit 8 Schülern in zwei Teams teil. In diesem Rahmen fanden als „Aufgabe 8: Präsentieren Sie Ihr Konzept vor Unternehmenspartnern“ heute die Businesspräsentationen bei der Naspa und EBS statt.

Die erste „Prüfungs-Station“ für die jungen Nachwuchs-Unternehmer aus Kl. 11 bildete erneut die vorbildlich betreuende Nassauische Sparkasse in Geisenheim. Filialleiterin Claudia Preußer, mit Olliver Gourge, Andreas Schwinn, Günter Bergknecht und Hans-Peter Baus fungierten hier als kritische Berater. Die zweite Präsentationsrunde lief an der renommierten Business School der EBS Universität in Oestrich–Winkel. Kritische Fragen stellten hier junge Wissenschaftler, Experten aus den Bereichen Marketing und Kommunikation, sowie 10 junge Studierende der Betriebswirtschaft.

Naspa DG-Teams und Jury gesamt 25 04 2018Die 15-minütigen Präsentationen in der Naspa und der EBS begann je das 4-köpfige Team „Hograms“‬ der Rheingauschule, mit Freeke Tasman, Hannah Plückhahn, Lena Thon und Sophie Link. Als Lehrercoach der Rheingauschule ist Lars Jügler aktiv. Das Team möchte mit seiner Geschäftsidee für Hologrammplattformen im großen Maßstab für Museen und Schulen Lerninhalte adäquater veranschaulichen. Außerdem sollen kleinere, mit dem Handy koppelbare Plattformen und Anwendungen für den privaten Gebrauch in Spielen etc. entwickelt werden.

Das zweite Team heißt „AEYES“ vom Hansenberg, mit Sprecher Colin Kuschka, Emma Neugebauer, Laurenz Thielecke, Lutz Jonathan und Lehrercoach Paul Rauh. Die Idee des Teams „Aeyes“ ist es, mit Hilfe eines kleinen Sende-Gadgets genannt „Find It!“ verlorene Dinge, wie Schlüssel, Brille, Handtasche etc., schnell und zuverlässig wieder zu finden, und zwar sowohl im Haushalt, als auch außerhalb über GPS.

Nach den Präsentationen der zwei Schüler- Unternehmen gab es durch die Mitarbeiter der Naspa sowie der EBS für ca. 15 Minuten viele kritische Fragen zu beantworten. Zudem galt es vielerlei Anregungen zur Verbesserung der Businessidee, und Rückmeldungen zur Präsentationstechnik aufzunehmen. So sollen laut Lehrercoaches Lars Jügler und Paul Rauh die zwei Teams ihre Ideen nun vertieft weiter entwickeln, und zu einem perfekten, in sich schlüssigen Gesamtkonzept zusammen führen. Der Zieltermin steht fest: Abgabe des fertigen Businessplans im Dt. Gründerpreis für Schüler am 09. Mai, 19.00 Uhr.

Paul Rauh (Hansenberg), Lars Jügler (Rheingauschule)

Hintergrundinfos: https://www.dgp-schueler.de/top/

Das Jugendplanspiel „Deutscher Gründerpreis für Schüler“ wird als Jahresprojekt seit 1999 jährlich ausgelobt, unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Unterstützer sind z.B. die Sparkassen, stern, ZDF, Porsche. Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für junge oder etablierte, herausragende Unternehmen in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, zur Förderung der Gründungskultur in Deutschland beizutragen, ein positives Klima für Entrepreneurship zu fördern, und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen.

 

 
Sommerkonzert der Rheingauschule am Donnerstag, 24. Mai 2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Fachschaft Musik   
Mittwoch, den 09. Mai 2018 um 09:24 Uhr

2018 Rheingauschule Sportsgeist

Am Donnerstag, den 24. Mai 2018, findet um 19 Uhr das mittlerweile traditionelle Sommerkonzert in der Aula der Rheingauschule statt – diesmal unter dem Motto "Sportsgeist". Es musizieren – wie immer – verschiedene Ensembles der Rheingauschule. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf euch/Sie.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 7 von 15