Start Rund um die Schule
Rund um die Schule
Drei Rheingauschüler unter den besten Jungforschern Hessens! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Angelika Kramb   
Donnerstag, den 16. März 2017 um 14:33 Uhr

Die besten Jungforscher Hessens im Bereich Mathematik/Informatik kommen von der Rheingauschule!jufo a

jufoRiesenerfolg für Schüler der Rheingauschule bei der zweiten Teilnahme der Schule am Landeswettbewerb: Paul Methfessel (17), Efraim Dahl (17) und Lucas Monnerjahn (17) gehören zu den besten Jungforschern Hessens! 

Die Schüler aus der Jahrgangsstufe Q4 und Q2 haben noch kurz vor dem schriftlichen Abitur mit ihrem Projekt „Musik nach Zahlen – Der Zufallsgenerator, der gut klingt“ den von der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V gestifteten und mit 200 Euro dotierten 2. Platz in der Kategorie Mathematik/Informatik beim Landesentscheid des Talentwettbewerbes Jugend forscht am 15. März 2017 in Darmstadt gewonnen. Die drei Jugendlichen setzten sich damit an die Spitze aller Jungforscherinnen und Jungforscher in ihrer Kategorie, in welcher insgesamt 5 Projekte an den Start gingen, da in diesem Jahr kein 1. Platz und somit auch keine Teilnahme am Bundeswettbewerb vergeben wurde.

Darüber hinaus erhielten Sie für die Programmierung ihres Zufallsmusikgenerators, der dank eines selbst geschriebenen Programms einfache Akkordfolgen erzeugen kann, den Sonderpreis für die beste anwendungsorientierte Arbeit – IT von der IHK Darmstadt und „IT4work“, der ebenfalls mit 200 Euro dotiert ist. Außerdem erhielt ihr Betreuer, Herr Gunther Schrötter, einen der drei vergebenen Lehrerpreise, den Preis des Studienseminars im Kerschensteiner Kolleg des Deutschen Museums.

Mit der beeindruckenden Feierstunde in der Sporthalle der Firma Merck, bei der insgesamt 82 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren insgesamt 40 Projekten aus allen Teilen des Landes Hessen gewürdigt wurden, endeten die zwei ereignisreichen und spannenden Wettbewerbstage, von denen sicherlich der Besuch des Kontrollzentrums der ESA in Erinnerung bleiben wird.

 

jufo a

jufo b

jufo b

 

 

 
Rheingauschüler unterstützen Teestube des Diakonischen Werks PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: WU-Gruppe "Soziales Engagement"   
Dienstag, den 14. März 2017 um 20:00 Uhr

Wahlunterrichtskurs Soziales Engagement übergibt gespendete Hygieneartikel an die Teestube des Diakonischen Werks Wiesbaden.

Wir, die Wahlunterrichtsgruppe Soziales Engagement der 9. Jahrgangsstufe der Rheingauschule, haben eine Sammelaktion von Hygieneartikeln gestartet. Diese wurden am 23. Februar an die Teestube des Diakonischen Werks, eine Obdachlosenhilfe in Wiesbaden, gespendet. Darunter waren zahlreiche Kisten mit Shampoo, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten etc. Unser Kurs hat die Spenden persönlich vorbei gebracht und dabei die Teestube kennen gelernt.

Zunächst wurden wir durch die Räumlichkeiten geführt. Die Teestube ist eine Organisation, die Wohnungslose unterstützt. Hilfsbedürftige finden dort warme Mahlzeiten, Übernachtungsunterkünfte, Ärzte und Bäder, inklusive Duschen, vor. Zusätzlich werden Beschäftigungsprojekte, wie zum Beispiel die therapeutische Holzwerkstatt, in der Holzdekorationen zum Verkauf hergestellt werden und Hauswirtschaftsprojekte, in denen gemeinsam gekocht wird, angeboten. Diese sollen den Obdachlosen helfen, in einen strukturierten Alltag zurückzukehren.

Die Wahlunterrichtsgruppe Soziales Engagement der 9. Klassen

wu se2wu se1
 
Auf der Suche nach dem Rüsselkäfer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Larissa Cepni   
Mittwoch, den 01. März 2017 um 11:52 Uhr

Biologie-Leistungskurse auf der Suche nach Rüsselkäferarten.

Am 30.01.2017 und am 06.02.2017 besuchten die beiden Q2-Biologie-Leistungskurse der Rheingauschule die Forschungsanstalt in Geisenheim. Die Schülerinnen und Schüler wurden von Frau Bandl und Frau Nierste begleitet. “DNA-Barcoding für Rüsselkäferlarven“ - ein molekulares Diagnoseverfahren zur Artbestimmung von Rüsselkäfern im Pflanzenschutz sollten die Schüler kennenlernen. Zunächst galt es, die Methodik und den Ablauf zu verstehen. Bevor die Schülerinnen und Schüler praktisch arbeiten konnten, wurden sie in einem zweiten Schritt über die Laborsicherheits-maßnahmen belehrt. Dann ging es auch schon ins Labor, in dem die Schülerinnen und Schüler zunächst die DNA von Larven in mehreren Teilschritten extrahiert und isoliert haben. Anschließend wurde die vorliegende DNA mit der PCR-Methode vervielfältigt.lk1

Zum Auftrennen der DNA-Fragmente mit unterschiedlich langen Wiederholungssequenzen nutzt man nun die Gel-Elektrophorese. Die DNA-Fragmente sammeln sich entsprechend ihrer Länge an verschiedenen Orten im Gel. Die Fragmente werden durch Anfärben sichtbar gemacht und können miteinander verglichen werden. Nun kann man die Rüsselkäferart bestimmen und schädliche Arten identifizieren.

Die Exkursion in die Forschungsanstalt gab den Schülerinnen und Schülern eine gute Möglichkeit, das im Unterricht Gelernte anzuwenden.

Larissa Cepni, Biologie-LK (Fr. Nierste)

 

link-iconBiologie-Fachschaft

lk1

lk2

lk3

lk4

lk5

DNS

Welcher Rüsselkäfer ist es? Ergebnis des „DNA-Barcoding“  

 

 

 

 
Schulsieger der 2. Runde der Mathematik-Olympiade PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Aloysia Geipel   
Donnerstag, den 23. Februar 2017 um 21:08 Uhr

Mathewettbewerb 2017Mathematik-Olympiaden Hessen 2016/17:

Wir gratulieren den Schulsiegern der zweiten Runde des Mathematikwettbewerbes „Mathematik-Olympiade Hessen“:

  • Ole Plechinger, 7c
  • Alexander Scharping, 5d
  • Jona Lagaly, 9d

Das Foto zeigt Alexander und Jona bei der Urkundenübergabe durch unseren Schulleiter, Herrn Fischer.

Einen besonderen Erfolg konnte Jona Lagaly verbuchen, der hessenweit zu den 20 besten Teilnehmern seines Jahrganges zählte und sich damit für die Endrunde des hessischen Mathematik-Wettbewerbes in Darmstadt qualifiziert hat.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Darmstadt!

 
Impressionen vom Tag der offenen Tür 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kai Torsten Rohn   
Donnerstag, den 16. Februar 2017 um 16:41 Uhr

Die Fotos vermitteln einen Eindruck von den zahlreichen Veranstaltungen und Informationsangeboten am Tag der offenen Tür am 11. Februar 2017. Unter anderem sehen Sie Bilder von der Begrüßung in der Aula, vom Empfang im Foyer, von der Schülerbibliothek, von naturwissenschaftlichen Experimenten, vom Lerntypentest der Referendarinnen und Referendare, der Vorstellung des vielfältigen Nachmittagsangebots, der Vorstellung einzelner Fächer, vom Schnupperunterricht, der Vorstellung der pädagogischen Arbeit in den Jahrgangsstufen 5 und 6, der Theater-AG, Musik-Ensembles, ...TdoT2015 039 475 356 90

Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

Fotos: M. Kissel

TdoT2017 03 TdoT2017 04
TdoT2017 05 TdoT2017 06
TdoT2017 08 TdoT2017 09
TdoT2017 10 TdoT2017 11
TdoT2017 12 TdoT2017 13
TdoT2017 14 TdoT2017 15
TdoT2017 16 TdoT2017 17
TdoT2017 18 TdoT2017 19
TdoT2017 20 TdoT2017 21
TdoT2017 22 TdoT2017 23
TdoT2017 25 TdoT2017 26
TdoT2017 28 TdoT2017 30
TdoT2017 31 TdoT2017 32
TdoT2017 33 TdoT2017 38
TdoT2017 35 TdoT2017 36
TdoT2017 39 TdoT2017 40
TdoT2017 41 TdoT2017 42
TdoT2017 43 TdoT2017 44
TdoT2017 45 TdoT2017 46
TdoT2017 47 TdoT2017 48
TdoT2017 49 TdoT2017 50
TdoT2017 51 TdoT2017 52
TdoT2017 53 TdoT2017 54
TdoT2017 55 TdoT2017 56
TdoT2017 57 TdoT2017 58
TdoT2017 59 TdoT2017 60
TdoT2017 61 TdoT2017 62
TdoT2017 63 TdoT2017 64
TdoT2017 65 TdoT2017 66
TdoT2017 67 TdoT2017 68
TdoT2017 69 TdoT2017 70
TdoT2017 72 TdoT2017 74
TdoT2017 75 TdoT2017 77
TdoT2017 78 TdoT2017 79
TdoT2017 80 TdoT2017 81
TdoT2017 01 TdoT2017 07 TdoT2017 24
TdoT2017 27 TdoT2017 29 TdoT2017 34
TdoT2017 37 TdoT2017 71 TdoT2017 73
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 9 von 12