school and education

Wir sind die Rheingauschule

Kurzgeschichten-Wettbewerb 2022

Der Kurzgeschichtenwettbewerb der Schulbibliothek ging in diesem Jahr bereits in die sechste Runde – und das mit großem Erfolg.

16 Kurzgeschichten wurden eingereicht – so viele  wie noch nie. Dabei trauten sich nicht nur die höheren Jahrgänge ans Schreiben einer kurzen Geschichte heran, sondern auch erfreulich viele 5er waren unter die Autoren gegangen.

Zwei Geschichten konnte leider wegen verspäteter Abgabe nicht gewertet werden, aber 14 gingen ins Rennen um die besten Plätze.

Etliche davon nicht nur von Hand geschrieben oder getippt, sondern auch mit tollen Zeichnungen versehen.

Von Fantasy über Erlebnisbericht bis hin zu Gruselgeschichte und Krimi reichte die Palette der abgegebenen Geschichten.

Die kürzeste brachte auf nur einer Seite eine prägnante Star-Wars-Geschichte von der Suche nach Bo auf den Punkt, die längste entführte die Leser auf zehn Seiten in die fantastische Welt der Glaseinhörner und ihrer Rivalen 

Die externe Jury, bestehend aus Conny Prinz von der Buchhandlung Idstein und Sabine Fladung vom Rheingau Echo, hatte also einiges zu tun  beim Lesen und Bewerten der vielen unterschiedlichen Geschichten, war sich aber, wie stets, sehr schnell einig.

Kurzgeschichten22
Kurzgeschichten22
Kurzgeschichten22
Kurzgeschichten22
Kurzgeschichten22

Prämiert wurden folgende Geschichten:

Bei den Klassen 5 bis 6: 

Der erste Platz wurde gleich zweimal vergeben, und zwar an "Road Trip" von Pauline Vollmer (6b) und "Die Rettung der Glaseinhörner" von Charlotta Boi (5c).

Auch den zweite Platz gab es in doppelter Ausführung. Es gewannen "Magic School" von Feli Zimmer (5e) und "Die Suche nach Bo" von Johann Bersch (5a).

Ebenfalls doppelt vertreten waren die dritten Plätze. Sie gingen an "Der Wundergarten" von Anna Schmidt (5e) und "Der Gruselkürbis" von Lina Geißler (6b).

Bei den Klassen 7 bis 9 gab es folgende Gewinner:

Der erste Platz ging an Jule Grimm (7b) mit der Geschichte "Der 18. Geburtstag", auf den zweiten Platz kam Ella Klinners Story "Tatsächlich Tokio" (8b). Den dritten Platz ergatterte sich Selina Allendorf (7d) mit der "Nächtlichen Diebesjagd auf dem Birkenhof".

Die Preisträger erhielten Bücher - Gutscheine im Wert von 10 bis 20 Euro, alle ersten Plätze sowie die restlichen Gutscheine der Klassen 7 bis 9 wurden von der Buchhandlung Idstein großzügig gesponsert. Dazu gab es auch einen süßen Gruß von Sabine Fladung.

Allen Gewinnern an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Die Siegergeschichten liegen ab sofort in der Schulbibliothek aus. Es lohnt sich auf alle Fälle hereinzuschauen und zu lesen....und natürlich auch, im nächsten Jahr selbst eine Geschichte abzugeben. Wir freuen uns darauf....

Marén Latter (Leiterin der Schulbibliothek)

Sekretariat

06722/99010