school and education

Wir sind die Rheingauschule.

Impressionen einer Schreibwerkstatt

Einblick in den Stoff, aus dem die Geschichten sind

Wie schreibt man eine gute Geschichte? Gibt es eine Art Gerüst bei einer interessanten Erzählung? Gibt es vielleicht Regeln, an die man sich halten kann? Wie entwickelt man spannende Figuren und einen Stoff, der viele Leser interessiert? All diese Fragen wurden den Teilnehmern des Workshops in der Schulbibliothek beantwortet.

Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt

Referent des "Stoffes, aus dem die Geschichten sind" war der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Peter Schwindt, der gemeinsam mit den Kindern ein Gerüst erarbeitete, welches die Basis einer guten Geschichte bildet.

An anschaulichen Beispielen, von Star Wars über Harry Potter bis Herr der Ringe, konnten die insgesamt 18 Teilnehmer des Workshops mit Herrn Schwindt viele Gemeinsamkeiten einer erfolgreichen Geschichte herausarbeiten. Was sind Protagonist, Antagonist, Leitmotiv und Konflikt? Welche "Stationen" durchläuft eine Geschichte von Anfang bis Ende? Welche Rolle spielen Figuren wie der Herold, der Mentor oder der Trickser? All diese Begriffe wurden erklärt und damit ein Grundgerüst erarbeitet, welches die Kinder künftig beim Schreiben nutzen können.

Peter Schwindt ging dabei nicht nur auf Schwierigkeiten ein, die die Schüler bislang beim Geschichten-Schreiben, etwa für den Kurzgeschichten-Wettbewerb der Schulbibliothek, hatten, sondern erzählte auch freimütig von seinen eigenen Erfahrungen. Sehr offen und ehrlich gab er Auskunft über sein Leben als Autor, den Schreibprozess, seine Herangehensweise an künftige Projekte und vieles mehr. Ein sehr sympathischer Autor, mit einem spannenden, informativen Workshop im Rahmen des Rheingauer Lesefestes.

Ermöglicht wurde dieser für die Teilnehmer kostenlose Workshop durch den Rheingau-Taunus-Kreis, dessen Kulturbeauftragte Frau Sabine Stemmler-Hess sich mit solchen tollen Angeboten aktiv für die Leseförderung einsetzt. Leider konnten nicht alle Interessenten an diesem Workshop teilnehmen, wir werden uns aber bemühen auch künftig solche Projekte zu realisieren.

Herzlichen Dank an dieser Stelle für die Umsetzung dieser tollen Veranstaltung. Wir sind schon jetzt gespannt auf die Geschichten des diesjährigen Kurzgeschichten-Wettbewerbes.

Ein Wiedersehen mit Peter Schwind gibt es am 21. Januar. Er wird dann in der Rheingauschule seinen neuesten Roman "Borderland" vorstellen.Die Bücher von Peter Schwindt haben wir natürlich auch in der Schulbibliothek. Hereinschauen lohnt sich.

Sekretariat

06722/99010