Wir sind die Rheingauschule.

Der Weihnachtsbasar an der Rheingauschule

Zum ersten Mal fand der Weihnachtsbasar am 14.12.1985 an der Rheingauschule statt.

Initiiert wurde der Basar von Frau Zinn, einer ehemaligen Kollegin, nachdem im Juli 1984, kurz vor seinem 12. Geburtstag, ein Junge aus ihrer Klasse an den Folgen eines Krebsleidens starb. Zuvor wurde Christoph mehrere Jahre lang in der Mainzer Universitätsklinik behandelt – geheilt werden konnte er nicht.

Fast zeitgleich mit dem Tod von Christoph erkrankte die Mutter eines anderen Schülers an Brustkrebs. Rat und Hilfe erfuhr Frau T. bei der Selbsthilfegruppe nach Krebs in Wiesbaden. Leider verstarb auch Frau T.

Aus der Betroffenheit über diese beiden Schicksale erwuchs bei Frau Zinn der Wunsch, etwas tun zu wollen.

Im Einverständnis mit Schülern, Eltern, Kollegium und dem damaligen Direktor, Herrn Dr. Baschnagel, fand 1985 der erste Weihnachtsbasar statt. Seit dieser Zeit kommt der Erlös des Weihnachtsbasars, der bis heute ohne Unterbrechung jedes Jahr wieder von der Rheingauschule veranstaltet wird, immer karitativen Einrichtungen, wie dem Kinderschutzbund Rheingau e.V., der Rheingauer Jugend für Afrika oder dem Interplast e.V. Sektion Bad Kreuznach zu Gute.

Der Erfolg des Basars ist nur durch die große Unterstützung der Eltern und das unvermindert starke Engagement von Lehrern und Schülern möglich. Als Anerkennung für unser soziales Engagement durfte Frau Zinn 1998 den Ehrenbrief des Landes Hessen entgegennehmen.

Nachdem Frau Zinn, die 2005 in den Ruhestand ging, 20 Jahre lang den Weihnachtsbasar organisiert hatte, trat Patricia Nickel mit ihrer ehemaligen Kollegin Frau Schwab erstmalig 2005 als Team ihre Nachfolge an.

Nachdem Frau Schwab in ihren wohlverdienten Ruhestand versetzt wurde, wird der Basar von Frau Nickel zusammen mit ihrer Kollegin Henrike von Ingelheim organisiert.

Sekretariat

06722/99010