Wir sind die Rheingauschule.

Englisch an der Rheingauschule

Englisch ist an der Rheingauschule die erste Fremdsprache für alle Schülerinnen und Schüler. Unser Ziel ist es, durch die Vermittlung sprachlicher, kultureller und interkultureller Kompetenzen Voraussetzungen zu schaffen, damit sie über Grenzen hinweg kommunizieren und in der internationalen Arbeitswelt erfolgreich bestehen können.

Im Englischunterricht kommen dabei über die Schuljahre verteilt unterschiedliche Methoden und Arbeitsformen zum Einsatz, die immer weiter vertieft werden. Auch wird der Englischunterricht phasenweise durch Projektarbeit und deren Präsentationen ergänzt.

Besonders wichtig ist uns eine angstfreie Lernatmosphäre, in der sich alle Schülerinnen und Schüler wohlfühlen, mit Spaß und Freude aktiv teilnehmen und in der sie auch Fehler machen dürfen.

In der Jahrgangsstufe 5 beginnen alle Schülerinnen und Schüler mit Englisch als 1. Fremdsprache (zunächst 5 Stunden pro Woche). Unser Lehrwerk „Access“ (Cornelsen) bietet in den ersten Wochen die Möglichkeit schnell und vielfältig die unterschiedlichen Kenntnisse aus der Grundschulzeit festzustellen, ggf. auszugleichen und an diese anzuknüpfen. Im Laufe des Schuljahres erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen im Bereich der mündlichen und schriftlichen Kommunikation und der Grammatik anhand altersgemäßer Alltagssituationen. Viele der mündlichen Kommunikationssituationen werden durch das Erstellen von Produkten (Poster, Steckbriefe, Emails, Postkarten, …) unterstützt und bleiben so dauerhaft in Erinnerung.

Darauf aufbauend werden die Englischkenntnisse in Klasse 6 vertieft und erweitert, um eine erfolgreiche Mitarbeit in der Mittelstufe (Klasse 7-10) sicherzustellen. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Unterstufe (Klassen 5 und 6) sehr stark auf der mündlichen Kommunikation, was ab Jahrgangsstufe 7 durch ein Hinzunehmen der schriftlichen Ausdrucksformen (unterschiedliche Arten von Briefen, Tagebucheinträge, Zusammenfassungen, …) ergänzt wird.

In der Jahrgangsstufe 7 (Großbritannien), 8 (USA), 9 (Australien) und 10 machen sich unsere Schülerinnen und Schüler mit der Kultur, Geschichte und den Lebensgewohnheiten des jeweiligen Landes vertraut. Begleitet durch das Lehrbuch – aber auch darüber hinausgehend (Internetrecherche, Nutzung neuer Medien, …) – liegen Schwerpunkte auch auf Besonderheiten von charakteristischen Städten und Regionen der einzelnen „countries of reference“. Immer stärker liegt der Fokus nun auf der Lese- und Schreibkompetenz (Verfassen freier Texte), sowie auf der gezielten Anwendung von Präsentationstechniken (Poster, Power Point, …) beziehungsweise Medienkompetenz.

In Jahrgangsstufe 9 findet die Fahrt nach Hastings statt, während der die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht sind und das im Unterricht Erarbeitete hautnah erleben und anwenden können.

In der Oberstufe stehen nun vor allem authentische Materialien (Texte, Filme, Songs, Gedichte, …) auf dem Programm. Immer stärker über sich die Schülerinnen und Schüler in eigenverantwortlichem Arbeiten und der Präsentation ihrer Arbeitsergebnisse. Nach der Einführungsphase bieten wir in der Regel 2-3 Leistungskurse an, in denen die Schwerpunkte auf literarischen Texten, sowie landeskundlichen Hintergründen (siehe KCGO) liegen. Gleiche Themen stehen auch in den Grundkursen auf der Tagesordnung, hier allerdings in weniger detaillierter Form und mit mehr Praxisbezug.

Das zweite Betriebspraktikum, das am Ende der Q1 stattfindet, können die Schülerinnen und Schüler auch im englischsprachigen Ausland absolvieren und hierbei praktische Erfahrungen sammeln.

Unser Anspruch ist es, die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf das Landesabitur vorzubereiten und sie auf dem Weg dorthin zu begleiten.

 

Sekretariat

06722/99010