school and education

Der Geist des Rheingaus

schulleben 610

„Licht aus – Kultur an“

Erste Kulturnacht der Rheingauschule

Am Freitag, den 19.05.24 verwandelte sich die Rheingauschule unter dem Motto „Licht aus – Kultur an“ zu einem offenen Ort der Künste. Einzelne Schülerinnen und Schüler, Schülergruppen, AGs und Klassen zeigten am Abend von 18 bis 22 Uhr ihr künstlerisches Können.

Die Besucherinnen und Besucher konnten durch die Schule wandeln und dabei spontan entscheiden, was sie sich wie lange anschauen wollen. Das Programm bot viele Möglichkeiten zum Verweilen. So gab es auf den Gängen und in Klassenräumen offene Ausstellungen mit Bildern und Skulpturen insbesondere aus dem Kunst- aber auch dem Deutschunterricht. Zeitgleich malten am Eingang zur Kulturnacht einige Neuntklässlerinnen und Neuntklässler den neugestalteten Schulgeist an die Außenfassade. Eine Schülergruppe der 5d gab Schulwitze zum Besten, eine spannende Kurzgeschichte wurde vorgelesen, der Französisch GK spielte französisches Theater und Bilder des Frankreichaustauschs wurden gezeigt, während in der Aula musikalische Beiträge, wie ein Auftritt der Rock Band oder der Band „Wojtek“ oder auch einzelner Schülerinnen und Schüler das Publikum begeisterten. Eine offene Theaterprobe weckte Lust auf die Vorstellungen der Theater-AG am 23. und 24. Mai.

An dem Abend konnten aber auch die Besucherinnen und Besucher selbst Kunst schaffen, indem sie z.B. gemeinsam mit einigen Sechstklässlerinnen einen Baum auf dem Schulhof bunt umhäkelten, sich von der Disco-Fox-Begeisterung der Tanz-AG anstecken ließen oder aber im Schwarzlicht tanzten. Auch in der Schülerbücherei könnte das Publikum unter der Anleitung von Marén Latter Geschichten verschiedener Genres Satz für Satz gemeinsam schreiben.

Das Kulturteam der Rheingauschule freut sich, dass die Veranstaltung so gut besucht wurde und bedankt sich bei allen aktiv teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für die Gestaltung des schönen Abends, aber auch bei der Garten-AG für die Gestaltung der Dekoration unter der Anleitung von Frau Bandl und der Technik-AG unter der Leitung von Herrn Bibo.

Ein herzlicher Dank geht auch an die Firma Oswald für die kostenlose Gerüststellung und an das Weingut Keßler für die Verköstigung.

kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht
kulturnacht

Sekretariat

06722/99010