school and education

Wir sind die Rheingauschule.

Gebannte Stille in der Aula

Am 27.11. las der Autor Martin Muser vor 118 Schülern der 5. Jahrgangsstufe in der Aula der Rheingauschule aus seinem Kinder- und Jugendbuch „Kannawoniwasein!”. Trotz der Ankündigung des Schriftstellers, dass er nun 30 Minuten lesen werde, herrschte absolute Ruhe im großen Raum, denn nach einer kurzen Einführung in den Inhalt gab es schon beim dritten Kapitel so viel zu lachen, dass es den Schülern gar nicht schwerfiel, aufmerksam zuzuhören. Als Herr Muser dann nach viel Lesezeit anbot, doch noch ein kleines Stückchen weiterzulesen, gab es aus den Stuhlreihen sogar „Alles!”- Rufe. Doch die Schüler dürfen das Buch natürlich selbst entdecken und weiterlesen. Es gab auch noch viele Fragen rund um das Buch und die Arbeit eines Autors an Herrn Muser, so dass aus der geplanten Stunde schnell 75 Minuten wurden. Schließlich sollten ja auch noch Autogrammkarten signiert werden.

Muser
Muser
Muser
Muser
Muser

Mit Martin Muser hatte die Rheingauschule einen Autor zu Besuch, der die Kinder mit seinem Auftritt und seinem Buch auf jeden Fall zum Lesen und Geschichtenentwickeln motiviert hat. So ist Leseförderung wünschenswert und so kann sie erfolgreich sein. Wir danken Frau Stemmler-Heß vom Rheingau-Taunus-Kreis für die jährliche Organisation des Lesefestes, in dessen Rahmen uns Herr Muser besucht hat, und dem Ehemaligen- und Förderverein der Rheingauschule für die finanzielle Unterstützung zu dieser Lesung.

Sekretariat

06722/99010