school and education

Wir sind die Rheingauschule

Sensationserfolg im Rudern

Sensationeller Erfolg der Rheingauschule beim Landesentscheid Rudern – Bundesfinale in Berlin erreicht!

Am ersten  Juli-Wochenende konnte die Rheingauschule einen sensationellen Erfolg beim Landesentscheid Rudern erlangen. Erstmals überhaupt konnte in der Wettkampfklasse Wk II ein Jungen-Renndoppelvierer mit Steuermann gemeldet werden. Nachdem sich die Mannschaft mit Maximilian Rühling, Adrian Langendörfer, Alexander Rühling, Leonard Weiss und Steuermann Gregor Winderl in den vergangenen Wochen unter der Leitung von Bernhard Rühling, ehemaliger Rheingauschüler, Spitzensportler und Trainer, intensiv auf den Wettkampf vorbereitet hatte, fuhr man freitags voller Vorfreude nach Kassel. Die Spannung stieg bis zum Vorlauf am Samstagnachmittag weiter an. Die beiden Konkurrenten  kamen aus Hanau und Weilburg. Nach einem furiosen Start konnte sich die Mannschaft der Rheingauschule zunächst auf Platz zwei etablieren. Im weiteren Verlauf des Rennens näherte man sich dem führenden Hanauer Boot. Im Ziel musste man diesen knapp den Vortritt lassen. Ein souveräner zweiter Platz bedeutete die Teilnahme am Finale am Sonntag. Im Anschluss wurde nochmal die Renntaktik analysiert und der Abend diente der Erholung.

Am Sonntagvormittag sollte das Finale das erste Rennen des Regattatages sein. Gut erholt und mit der nötigen Vorspannung wurde das Rennboot zu Wasser gelassen. Um 10:30 Uhr fiel der Startschuss. Neben der Karl-Rehbein-Schule aus Hanau waren noch das Friedrichsgymnasium aus Kassel und die Elly-Heuss-Schule aus Wiesbaden auf den Bahnen. Schnell kristallisierte sich wieder das Duell zwischen Hanau und der Rheingauschule heraus. So blieb man lange in Schlagdistanz und startete noch einen Angriff im letzten Rennviertel. Doch die Hanauer, mit dem aktuellen deutschen Jugendmeister an Bord, wehrten diesen ab und gewannen letztendlich verdient. Die Silbermedaille im Landesentscheid war jedoch für alle ein Gewinn und kein Verlust der Goldmedaille. Nun hieß es auf die Siegerehrung am Nachmittag warten. Die Zeit wurde mit einem Schwimmbadbesuch überbrückt. Und dieses Warten sollte sich lohnen, denn kurz vor der Siegerehrung wurde bekannt, dass die Rheingauschule als Zweitplatzierter das Land Hessen beim Bundesfinale des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia im September vertreten wird. Die siegreiche Karl-Rehbein-Schule hatte sich entschlossen, in einer anderen Bootsklasse zum Bundesfinale zu fahren. Die Freude war und ist natürlich riesengroß, und das Training wird bis dahin noch intensiviert werden.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!

Sekretariat

06722/99010