school and education

Wir sind die Rheingauschule

Mit Luzifer junior wie in der Hölle

L1Am 15. November 2022 durfte die 5. und 6. Jahrgangsstufe der Rheingauschule eine Autorenlesung genießen, die mehr einem Hörspielerlebnis glich. Wieder einmal wurde deutlich, dass Lesen eben nicht gleich Lesen ist.

Der Autor Jochen Till kam zusammen mit seinem Freund und Illustrator Raimund Frey in die Aula unserer Schule, um seine Jugendbuchreihe „Luzifer junior“ vorzustellen, von der vor kurzem bereits der 12. Band erschienen ist. Der Teufel Luzifer ist unzufrieden mit seinem Sohn, denn dieser ist viel zu lieb und nett, um später einmal die Hölle als Chef zu übernehmen. Deshalb schickt er Luzifer junior in ein Internat in die „Menschenwelt“, um dort zu lernen, böse und fies zu sein.

Herr Till und Herr Freimuth lasen dabei in verteilten Rollen und mit verstellten Stimmen, sodass sich alle Zuhörerinnen und Zuhörer ganz schnell „wie in der Hölle“ fühlten. Während der Lesung wurden die Illustrationen des Buchs eingeblendet, die genauso viele Lacher hervorriefen wie der Text.

Und wenn man schon mal zwei so Profis in der Schule hat, möchte man natürlich auch so einiges fragen:

Wie wird man Autor? - Schreiben!

Was verdient man als Autor? - Pro 10-Euro-Buch nur 45 Cent.

Konnten Sie schon immer so gut zeichnen? - Ja, und das Studium des Grafikdesigns war auch hilfreich.

Warum haben Sie „ein Horn“ auf dem Kopf? - Frisur der Lieblingscomicfigur Tim von „Tim und Struppi“.

Wie kommen Sie auf die Ideen zu Ihren Büchern? - Alltag und Anregungen vom Verlag.

Wie lange brauchen Sie für ein 200-Seiten-Luzifer-Buch? - Zwei Monate.

Was ist ihr Lieblingsfußballverein? - Nach der Antwort drohte die Stimmung kurzzeitig zu kippen, aber durch eine weitere Lesepassage konnte die Meute wieder beruhigt werden. :-)

Zum Schluss zeichnete Herr Freimuth noch live. Neben der Hauptfigur selbst ist der Hausdämon Cornibus der heimliche Star der Buchserie. Und so konnten wir dabei zusehen, wie Cornibus auf einem Blatt Papier entsteht.

Nicht nur Schreiben, sondern auch Zeichnen ist eine faszinierende Kunst und in Kombination von Jochen Till und Raimund Frey ein ganz tolles Erlebnis!

Die Rheingauschule dankt dem Hessischen Kultusministerium und dem Ehemaligen- und Förderverein für die Finanzierung dieser großartigen Veranstaltung!

L
L
L
L

 

 

Sekretariat

06722/99010