school and education

Wir sind die Rheingauschule

  • Home

Neuigkeiten rund um die Schule

     

    MensaJeannette Irschlinger

    Gelernte Köchin und Ausbilderin (nach AEVO). Im Laufe ihres Berufslebens war sie unter anderem in den Steigenberger Kurhaus Restaurants in Wiesbaden und im Steigenberger Parkhotel Bad Griesbach tätig, sie hatte ihr eigenes Restaurant in Bad Rappenau und leitet seit über zehn Jahren die Mensa der Humboldt-Schule in Wiesbaden.

    Gunter W. Irschlinger 

    Gelernter Koch und Küchenmeister. Im Laufe seines Berufslebens war er unter anderem im Marriott Frankfurt, im Kempinski Grafenbruch, in den Steigenberger Kurhaus Restaurants Wiesbaden sowie im Steigenberger Hotel Maximilian Bad Griesbach tätig. Er hatte sein eigenes Restaurant in Bad Rappenau und leitete zuletzt 17 Jahre die Kantine im Hessischen Justizministerium.

    Herr Irschlinger

    Herr Irschlinger

    Kaffee-Vollautomat

    Kaffee-Vollautomat

    Mensateam

    Mensateam

    Unser Konzept

    Gerne möchten wir Schüler aller Stufen für unser Angebot begeistern. Wir bieten morgens verschiedene Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato, Cappuccino Chociatto und einen Kakao an. Unser Kaffee ist zu 100 Prozent biologisch angebauter Arabica aus fairem Handel.

    Wir bieten frische Brötchen, Bagels und Baguettes mit unterschiedlichem Belag. Irschlingers 1-Euro-Brötchen ist auch eine beliebte Variante (belegtes Kaiserbrötchen). Verschiedene Frühstücks- und Snack-Aktionen haben wir ebenfalls im Programm.

    Es muss kein Essen vorbestellt werden, dafür bitten wir auch um Verständnis, falls ein Menü bei starker Nachfrage ausgeht.

    Für die, die etwas vergessen haben bieten wir Taschentücher, Hefte, Geodreiecke und Ähnliches an.

    Wir hoffen, wir lernen uns bald kennen.

    Fam. Irschlinger mit Team

    Die Rheingauschule ist das Gymnasium des Rheingaus, in dem seit mehr als 170 Jahren weltoffen und tolerant zusammen gelebt und gelernt wird. Grundlage hierfür sind Werte, über die sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern in einem offenen Dialog verständigen. Vorrangiges Ziel des Unterrichts ist es, mit den Schülerinnen und Schülern Kenntnisse und Fähigkeiten zu erarbeiten und ihnen gleichzeitig Anleitung und Hilfestellung zur Entwicklung und Stärkung ihrer Persönlichkeit zu geben.

    Schulklima

    In unserem Schulalltag ist uns ein fairer von gegenseitiger Achtung und Toleranz geprägter Umgang miteinander besonders wichtig, dieser sollte sich auch in entsprechenden Umgangsformen zeigen. Alle Beteiligten - Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern - nehmen aktiv an der Meinungsbildung teil, tragen Konflikte sach- und konsensorientiert mit Respekt vor anderen Meinungen aus, tragen Mehrheitsentscheidungen mit und achten auf die Einhaltung der vereinbarten Grundsätze und Regeln. Wir alle wollen einander vorurteilsfrei begegnen, eigenes Verhalten kritisch überprüfen und Konflikte angemessen regeln.

    Unterricht

    Wir verstehen es als unsere Aufgabe, in einem von Fachkompetenz getragenen Unterricht, der außerschulische Lernorte und fächerübergreifendes Lernen berücksichtigt, mit den Schülerinnen und Schülern fundiertes, realitätsbezogenes Wissen zu erarbeiten. Dabei ist es uns wichtig, ihre Motivation und Kreativität zu stärken. Leistung soll gefördert und gefordert werden. Die Erziehung zu selbstständigem Arbeiten, die Entwicklung von Methodenkompetenz, die Einführung in die moderne Informationstechnik und das Wecken von Fantasie, Bereitschaft und Freude für eine Betätigung im musischen, gestalterischen, technisch-experimentellen, organisatorischen, sportlichen und sozialen Bereich sind zentrale Unterrichtsziele. Unsere Schülerinnen und Schüler werden so gut auf das Studium und auf den Start in eine Berufsausbildung vorbereitet.

    Schule als sozialer Raum

    Um eine Identifikation mit ihrer Schule zu erreichen, sind alle Beteiligten dazu angehalten, sich mit Engagement für die Weiterentwicklung gemeinsamer Ziele einzusetzen und Mitverantwortung bei ihrer Umsetzung zu übernehmen. Die schulischen Gremien wie Schulkonferenz, Elternbeirat, Schülervertretung, Lehrerkonferenzen und Schulleitung müssen so organisiert werden, dass ihr Zusammenwirken das Erreichen des gemeinsamen Zieles fördert. Wir beziehen das lokale und regionale Umfeld der Rheingauschule in die Gestaltung unserer Erziehungs- und Unterrichtsarbeit mit ein. Die Rheingauschule trägt der zunehmenden Nachfrage nach Nachmittagsangeboten durch den Ausbau zusätzlicher Angebote Rechnung

    Die Rheingauschule in Zahlen

    19

    Unterrichtsfächer


    73

    Lehrerinnen und Lehrer


    804

    Schülerinnen und Schüler

    Letzte Änderungen

    Sekretariat

    06722/99010