school and education

Wir sind die Rheingauschule

„So schmeckt Afrika!“

Interkulturelles Kochprojekt der Rheingauschule und der BSR

Bis Corona war an der Rheingauschule Geisenheim (RGS) das Frühjahr geprägt von den Austauschfahrten der 2. Fremdsprachen.

Bis Corona kam…

Leider können auch in diesem Jahr unsere Lernenden keinen Austausch nach Frankreich und Spanien erleben und auch keine Begegnungsfahrt nach  England unternehmen. Die Sprachfachschaften der RGS haben sich daher überlegt, eine Sprachenwoche stattfinden zu lassen, in deren Rahmen unsere Lernenden alle Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Latein und Spanisch) hautnah und handlungsorientiert erleben können.

Diese Woche findet vom 21.3.-25.3.22 statt. Die Sprachfachschaften bieten den Lernenden der 9. Jahrgangsstufe Workshops, Videokonferenzen mit Frankreich und Spanien sowie virtuelle Reisen an. 

Höhepunkt der Sprachenwoche wird das gemeinsam mit den Beruflichen Schulen Rheingau (BSR) geplante interkulturelle Kochprojekt „So schmeckt Afrika!“ sein: Am 25.3.22 treffen 15 Französischlernende der 9. Klasse zwei Schülerinnen der BSR aus dem afrikanischen Guinea, mit denen sie afrikanische Rezepte kochen und dabei französisch sprechen. Bereits am 24.3. werden die Lernenden beider Schulen gemeinsam einkaufen gehen. Es werden zwei Hauptgerichte (auch ein vegetarisches) sowie ein Nachtisch zubereitet. Die Lernenden arbeiten in zwei Gruppen ( 7.45h – 10.15 h bzw. 10.45 h – 13.00 h) in der Lehrküche der BSR. 

sprachentage001
sprachentage002
sprachentage003
sprachentage004
sprachentage005

Zudem wird es einen Austausch in frz. Sprache über das Herkunftsland der beiden jungen Mädchen geben, in dem auch die Fluchtgründe und Integrationserfahrungen in Deutschland diskutiert werden sollen. Aktuell besuchen die beiden Mädchen die Intensivklasse INTEA 1 mit der Zielsetzung, möglichst schnell ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und somit in das duale System (Berufsausbildung) bzw. in andere berufsbildende Schulformen und Bildungsgänge der BSR wechseln zu können.

Wesentliches Ziel beider Schulen ist es, die Integration Geflüchteter durch diesen interkulturellen Austausch zwischen Jugendlichen aus verschiedenen Welten zu fördern. Die Französisch-Fachschaft der RGS möchte vor allem den frankophonen Raum Afrika bewusst näherbringen, für Fluchtursachen und Gründe sensibilisieren, kulturelles Bewusstsein schaffen, auch über die Konfrontation mit Erfahrungen von Geflüchteten in Deutschland sowie im gemeinsamen Tun Barrieren überwinden. 

Küche, Lebensmittel, Kochen und Essen sind allen Kulturen gemeinsam und verbinden Menschen verschiedenster Herkünfte, lassen so Einblicke zu und motivieren zu Reisen und Weltoffenheit.

Inhaltlich verantwortlich für dieses Projekt sind Michaela Hagen, Annika Matheis (RGS) und Eckhard Jung (BSR).

Sekretariat

06722/99010